Hardware

Rahmenvertrag über Druckverbrauchsmaterialien mit der Berolina Schriftbild GmbH

Die SAKD gibt den Abschluss eines neuen Rahmenvertrages bekannt. Vielfach wurde der Wunsch nach einem Rahmenvertrag für Druckverbrauchsmaterialien seitens der sächsischen Kommunen geäußert. Druckverbrauchsmaterialien wie Tonerkartuschen, Tintenpatronen oder Farbbänder stellen bei der Vielzahl der täglich durch eine Kommune zu erstellenden Schriftsätze einen nicht unerheblichen Kostenfaktor dar. Zur Reduzierung dieser Druckerzusatzkosten hat sich die SAKD nach umfangreichen Marktrecherchen für die Firma Berolina als Rahmenvertragspartner entschieden. Das Unternehmen aus den neuen Bundesländern wurde nicht nur im Jahre 1999 mehrfach für ihre Mehrweg-Produkte ausgezeichnet; sie führte bereits 1996 ein durchgängiges Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 ein, um die Qualität ihrer Produkte zu optimieren. Darüber hinaus erfüllt die Firma Berolina die Bedingungen für das Umwelt-Management und die Umwelt-Betriebsprüfung nach (EWG) 1836/93 und ist anerkannter Entsorgungsfachbetrieb nach dem Kreislauf-Wirtschaftsgesetz.

Entscheidend für den Abschluss des Rahmenvertrages war neben den vorgelegten Referenzen auch das in den Verhandlungen erzielte Preis-Leistungsverhältnis. Bei Eigenprodukten der Firma Berolina für Druckersysteme der Firmen Hewlett Packard, Lexmark, Brother und Kyocera wird überwiegend ein Vielfaches der Druckkapazität der herstellereigenen Druckerverbrauchsmaterialien erreicht. Die SuperCart-Mehrwegsysteme für Laserdrucker erreichen eine Leistung von bis zu drei Standardkartuschen. Ausschlaggebend für diese hohe Kapazität sind zwei Komponenten: besonders haltbare Verschleißteile und ein vergrößerter Tonertank, der einen besonders ergiebigen Toner enthält. Die Qualität der Berolina-Produktsysteme wurde auch von unabhängigen Prüfstellen bestätigt. Soweit Originalware der Hersteller IBM, Lexmark, Brother, Kyocera, Oki, Hewlett Packard und Canon vertrieben wird, liegen die Preise des Rahmenvertrages unter den Herstellerpreisen. Der Rahmenvertrag bietet ein Preis-Leistungsverhältnis, das sich sehen lassen kann.

Weiterhin wurde im Rahmenvertrag vereinbart, dass die Lieferung und Rücklieferung von Druckverbrauchsmaterialien kostenfrei erfolgt, um die sächsischen Kommunen nicht mit zusätzlichen Versandkosten zu belasten. Im Servicebereich gewährleistet Berolina durch ein bundesweites Technikernetz eine hohe Verfügbarkeit. Mit dem Erwerb der Berolina-Kartuschen ist der technische Service kostenfrei. Jeder Berolina-Franchisepartner verfügt über geschulte, mit allen Druckersystemen vertraute Techniker, die auf Wunsch nicht nur die Wartung der betreffenden Druckermodelle übernehmen, sondern auch individuelle Schulungen vor Ort durchführen, damit die Anwender sich im Bedarfsfall - zumindest bei kleineren Problemen - selber zu helfen wissen. In Notfällen leistet Berolina über eine Telefon-Hotline auch Soforthilfe.

Bei Fragen zu diesem Rahmenvertrag und deren Leistungspaketen können Sie sich direkt an Frau Anh Busch, Telefon: 03377 313 113, E-Mail: anh.busch[at]berolina.de wenden. Für Rückfragen steht Ihnen selbstverständlich auch die SAKD, Herr Lohmann, unter der Rufnummer 03594 7752-30 oder per E-Mail: lohmann(at)sakd.de zur Verfügung.

Nach oben

Rahmenvertrag zur Beschaffung von Brother-Produkten

Drucken, faxen und beschriften, Tätigkeiten, die in der kommunalen Praxis zum Alltag gehören, aber mit erheblichem Aufwand und Kosten verbunden sind. Um zumindest die Kostenbelastung für die sächsischen Kommunen zu reduzieren, hat die SAKD bereits vor einigen Jahren einen Rahmenvertrag mit der Firma Brother International GmbH geschlossen, der nunmehr grundlegend überarbeitet und an die neuen Vertriebsstrukturen von Brother angepasst wurde. Der neu gestaltete Vertrag sichert den sächsischen Kommunen beim Kauf von Brother-Produkten über spezielle von Brother benannte Fachhändler attraktive Rabatte. Das Produktportfolio des Rahmenvertrages umfasst: Multifunktionscenter (Drucker, Kopierer, Fax und Scanner), Multifunktionsdrucker (Drucker, Kopierer und Scanner), Drucker, Faxgeräte, elektronische Beschriftungsgeräte, Schreibmaschinen und Laminatoren sowie hierzu passendes Verbrauchsmaterial und Zubehör. Für den Bezug der Rahmenvertragsprodukte wurden Preise vereinbart, die einer Tiefstpreisgarantie bzw. Meistbegünstigung für Projekte mit einem Auftragsvolumen bis 20.000 EUR entsprechen. Somit wurden attraktive Rabatte auch bei einer geringen Stückzahl erzielt. Daneben gewährt Brother für alle Rahmenvertragsprodukte eine Herstellergarantie für die Dauer von 3 Jahren ab Kaufdatum.

Damit die sächsischen Kommunen immer einen schnellen und umfassenden Überblick über Brother-Produkte, Preise, Leistungsparameter, verfügbare Dokumente, Software und Zubehör bekommen, hat die Firma Brother einen exklusiven, durch Login und Passwort geschützten Behördenbereich eingerichtet.

Bei Fragen zu diesem Rahmenvertrag können Sie sich direkt an Herrn Heiko Juwig, Key Account Manager, Telefon: 06101 805 6783 oder Handy: 0170 2243783 wenden. Für Rückfragen steht Ihnen selbstverständlich auch die SAKD, Herr Lohmann, unter der Rufnummer 03594 7752-30 oder per E-Mail: lohmann(at)sakd.de zur Verfügung.

Nach oben

Rahmenvertrag mit der Firma EPSON DEUTSCHLAND GmbH

In den sächsischen Kommunalverwaltungen gehört das Drucken von Dokumenten zur alltäglichen Verwaltungsarbeit. Dabei ist nicht nur eine hohe Druckqualität ein unabdingbares Erfordernis, sondern gerade in letzter Zeit auch der mit dem Drucken verbundene Energieverbrauch ein wichtiges Kriterium für die Wahl eines Druckertyps. Die Tintenstrahl Technology verbraucht grundsätzlich weniger Strom als die Lasertechnologie, da Tintenstrahldrucker keine Fixiereinheit haben, die erwärmt werden muss. Darüber hinaus haben Tintenstrahldrucker deutlich geringere Emissionen, da sie anders als Laserdrucker keine Tonerfeinstäube ausstoßen.

Die Firma EPSON DEUTSCHLAND GmbH ist bereits seit Jahrzehnten einer der führenden Anbieter von Tintenstrahldruckern. Einige Modelle können wegen ihrer Zertifizierungen durch die Bundesdruckerei auch für den Druck von Kinderpässen, VISA und vorläufigen Personaldokumenten verwendet werden.

Mit Wirkung zum 1. Februar 2020 hat die SAKD einen Rahmenvertrag mit der Herstellerfirma geschlossen, der den stark rabattierten Bezug von ausgewählten EPSON Druckern der Reihen Epson Workforce und Epson Ecotank durch die sächsischen Kommunen und kommunalen Körperschaften ermöglicht. Bezogen werden können die Rahmenvertragsprodukte über den von EPSON benannten Fachhandelspartner Datec Netzwerke & Druckerlösungen GmbH. Bitte wenden Sie sich bei Interesse für Angebote an Herrn Patrick Hettwer, Sales Manager, E-Mail: p.hettwer(at)datec-gmbh.de, Telefon 03765 / 797-123 oder 0172 / 7978068.

Bei Fragen zu diesem Rahmenvertrag können Sie sich entweder direkt an EPSON, Herrn Ulf Möbius, E-Mail: ulf.moebius(at)epson.de, Telefon 030200755206 oder auch an die SAKD, Herr Lohmann, Telefon 03594 7752-30 oder per E-Mail: lohmann(at)sakd.de wenden.

Nach oben

Rahmenvertrag über Fujitsu Produkte

Kommunale Datenhaltung erfordert im Netzwerk leistungsfähige Server sowie eine zuverlässige Datenspeicherung. Über den mit der SVA Systemhaus Vertrieb Alexander GmbH geschlossene Rahmenvertrag über den Bezug von Fujitsu Server und SAN Produkten und Komponenten sowie Dienst- und Serviceleistungen können sächsische Kommunen sowie deren wirtschaftliche Unternehmen ihre IT-Infrastruktur zu sehr attraktiven Konditionen ausstatten. Bei der Auswahl der Rahmenvertragsprodukte wurde insbesondere auf leistungsfähige Produkte für alle kommunalen Größenklassen Wert gelegt. Optional können ein Vor-Ort-Service sowie weitere Dienstleistungen hinzu erworben werden.

Die vereinbarten Rabatte im Bereich der Hardware liegen um die 50 Prozent bezogen auf die Listenpreise. Im Bereich der Dienstleistungen liegen sie zwischen 33 und 60 Prozent.

Bei Fragen zu diesem Rahmenvertrag können Sie sich direkt an die SVA GmbH in Dresden; Frau Ilka Wolter (Key Account ManagerIn), E-Mail: ilka.wolter(at)sva.de, Telefon: 015118028682, wenden. Für Rückfragen steht Ihnen selbstverständlich auch die SAKD, Herr Lohmann, unter der Rufnummer: 03594 7752-30 oder per E-Mail: lohmann(at)sakd.de zur Verfügung.

Nach oben

Rahmenvertrag mit der Ingenico Payment Services GmbH

Ob Kasse, KFZ-Zulassung, Meldeamt, Standesamt oder Kultur- und Touristenservice - Behörden sind heute längst mehr als Verwaltungsorgane. Sie sind Beratungsstellen und Servicezentren für den Bürger. Doch Kostendruck macht effiziente Verwaltungsvorgänge unabdingbar. Zeit und Geld sparen trotz Modernität und Kundennähe, die Firma easycash mit über 283.000 aktiven Kartenterminals und über 2 Mrd. Transaktionen im Jahr in Deutschland, unterstützt derzeit ca. 92.000 Kunden und davon über 1000 Kunden aus dem kommunalen bzw. öffentlichen Bereich.

Durch den neuen Rahmenvertrag zwischen der Ingenico Payment Services GmbH und der SAKD haben sächsische Kommunen die Möglichkeit, zu günstigen Konditionen zuverlässige und moderne Zahlterminals mit und ohne Kassenanbindung anzumieten. Zur Auswahl stehen stationäre und portable Terminals für den Indoor- und mobile Geräte für den flexiblen Outdoor-Einsatz. Darüber hinaus bietet easycash Automatenterminals und Netzbetrieb für robuste Ticket- und Kassenautomaten mit Kartenzahlfunktion sowie Internet-Bezahlsysteme für E-Government-Projekte.

Durch die Verarbeitung von Referenznummern und Kontowahlfunktion wird eine eindeutige Zuordnung jeder Zahlung gewährleistet. Elektronische Reports mit der Übersicht über alle Zahlungsvorgänge inkl. Darstellung der am Terminal eingegebenen Referenznummern runden das Angebot ab. Bei Fragen oder Störungen steht den Rahmenvertragskunden eine kostenlose 0800er Hotline an 7 Tagen/ 24 Stunden mit Rat und Tat zur Verfügung.

Bei Fragen und Anfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Bert Seidowsky, Regional Sales Manager Public Services, Telefon: 0341 5293-221 oder mobil 0172 2518-605; E-Mail:behoerden(at)mc.ingenico.com. Für Rückfragen steht Ihnen selbstverständlich auch die SAKD, Herr Lohmann unter der Rufnummer 03594 7752-30 oder per E-Mail unter lohmann(at)sakd.de zur Verfügung.

Nach oben