E-Government-Plattform

Zentrale E-Government-Plattform f√ľr Freistaat und s√§chsische Kommunen

Der Freistaat Sachsen entwickelte zur Umsetzung der gemeinsamen E-Government-Strategie unter Beteiligung s√§chsischer Kommunen und Landesbeh√∂rden eine zentrale E-Government-Plattform entwickelt. Diese Plattform f√ľhrt eine Reihe von Basiskomponenten zusammen, die f√ľr die Einf√ľhrung und den Betrieb von E-Government-Anwendungen notwendig sind. Ziel der zentralen Bereitstellung war es, kostenintensive Funktionalit√§ten wirtschaftlich entwickeln und betreiben zu k√∂nnen.

Der Freistaat Sachsen stellt diese Plattform auch allen s√§chsischen Kommunen zur Nachnutzung zur Verf√ľgung. Rechte, Pflichten, Nutzungsgrunds√§tze und die Finanzierung der Weiterentwicklung sowie des Betriebes der Basiskomponenten wurden in einer Vereinbarung zur Mitnutzung zwischen Freistaat und Kommunen geregelt.

Kommunale Beh√∂rden k√∂nnen fachliche oder funktionale Anforderungen an die Plattform und ihre Basiskomponenten mittels eines elektronischen Formulars an die SAKD melden. Die SAKD konsolidiert die Anforderungen und leitet sie zur weiteren Bearbeitung an den Projekttr√§ger weiter. √úber die weitere Umsetzung von Anforderungen wird anhand des in der Nutzungsvereinbarung beschriebenen Prozesses entschieden. Zur Verwaltung der Anforderungen bedienen sich die kommunale und staatliche Seite eines elektronischen Verwaltungssystems.